Seniorenheim König.

Einrichtung Seniorenheim König
Träger Kurt Schwenzer GmbH & Co. KG
Kontakt Jessica Magri
Telefon 030 - 80489814
E-Mail jessica.magri@seniorenheim-koenig.de
Internet www.seniorenheim-koenig.de
Projekttitel Überarbeitung des Palliativkonzeptes - Weiterentwicklung einer gelebten palliativen Kultur
Projektlaufzeit 01 2015 - 11 2016
Projektziele
  • Praxisnahe und handlungsweisende Gestaltung des Palliativkonzeptes
  • Weiterentwicklung einer spürbar palliativen Kultur in der Einrichtung
  • Erweiterung des Wissensstands aller Mitarbeiter
Mitglied seit 2013

Das seit 2008 vorhandene Palliativkonzept wurde zusammen mit den Mitarbeitern überarbeitet. Anstelle theoretischer Vorgaben, wurden handlungsweisende Festlegungen eingeführt. Eine themenbezogene Fortbildungsreihe begleitete das Projekt. Durch die intensive und offene Auseinandersetzung mit dem Thema, erreichten wir, eine spürbar gelebte palliative Kultur in der Einrichtung. In 2016 konnten wir zusätzlich das Modellprojekt der gesundheitlichen Vorsorgeplanung in der Einrichtung realisieren.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

In einem interdisziplinären Qualitätszirkel wurden Themenschwerpunkte mit den Mitarbeitern festgelegt. Diese wurden in den genaueren Fokus genommen und nach ihrer Dringlichkeit bearbeitet. Dabei wurde begonnen, die jeweiligen Kapitel des Konzepts zu diskutieren, mit der Praxis abzugleichen und konkrete Festlegungen zu treffen. Nach Erprobung der neuen Vorgaben wurden Verfahrensanweisungen angepasst, neue erstellt und das Konzept analog angepasst. So ist am Ende des Projektes eine überarbeitete und handlungsweisende Version entstanden.

Begleitet wurde diese Arbeit durch eine Fortbildungsreihe, durchgeführt vom kooperierenden Hospiz, um einen einheitlichen und aktuellen Wissensstand zu gewährleisten. Mittlerweile wurden fast alle Mitarbeiter, der Pflege und Betreuung in der Palliativen Praxis (40 Std.) weitergebildet. Durch die enge Auseinandersetzung mit dem Konzept, wurde das Ziel erreicht, dass fast alle Mitarbeiter der Einrichtung das Konzept kennen und eine gelebte palliative Kultur spürbar ist. Die Teilnehmer des Qualitätszirkels unterstützen als Multiplikatoren die jeweiligen Teams. Besonders hervorzuheben ist, dass wir zwischenzeitlich unsere Versorgungsstruktur ausbauen konnten. So verfügen wir jetzt über eine stabile SAPV-Versorgung und konnten die Zusammenarbeit mit dem ambulanten Hospiz stärken. Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer ist deutlich gestiegen. Eine Abschiedskultur konnte gefestigt werden und wird mittlerweile selbstverständlich in der Einrichtung gelebt.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

NPG Berlin
C/O Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
vom UNIONHILFSWERK

Richard-Sorge-Straße 21 A
D 10249 Berlin
T +49 30 4226 5833 / E-Mail

KPG / Gefördert durch