Mathildenhof Seniorenzentrum.

Einrichtung Mathildenhof Seniorenzentrum
Träger Grunewald Seniorenpflege GmbH
Kontakt Sybilla Kalweit
Telefon 030 - 80193118
E-Mail sozialdienst@fuehrergruppe.de
Internet www.mathildenhof-seniorenzentrum.de/
Projekttitel

Schulung aller MitarbeiterInnen Palliativer Praxis (40 h)

Projektlaufzeit 2016 - 2020
Projektziele
  • Kompetente MitarbeiterInnen
  • Vermeidung von Krankenhauseinweisungen
  • Leben und Umgang mit individuellen Sterbesituationen
Mitglied seit 2010

Bis 2020 werden wir alle MitarbeiterInnen unserer Einrichtung über das Curriculum Palliative Praxis geschult haben, damit wir „eine Sprache“ sprechen. Innerhalb der Schulung finden unter anderem eine Wissensauffrischung und die persönliche Auseinandersetzung mit Tod und Sterben im Sinne des Hospiz- und Palliativ-Gedankens statt. Fallbesprechungen, Gespräche sowie die Begleitung von Angehörigen sind für uns selbstverständlich.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

Die BewohnerInnen unserer Einrichtung sollen in ihrer vertrauten Umgebung nach ihren individuellen Wünschen und Vorlieben in körperlicher, seelischer, sozialer und spiritueller Hinsicht in ihrer letzten Lebensphase, unabhängig von Herkunft, Religion und Weltanschauung, begleitet werden. Das Thema Schmerzfreiheit ist für uns von großer Bedeutung, daher arbeiten wir fachspezifisch übergreifend mit unseren kooperierenden Ärzten und SAPV-Pflegediensten zusammen.

Wir weisen keine BewohnerInnen zum Sterben in ein Krankenhaus ein. Dies wiederum bedeutet für uns, offene Gespräche mit dem Betroffenen zu führen und deren Angehörigen/BetreuerInnen/Bevollmächtigten über Sterben und Tod aufzuklären.

Beim Einzug in unsere Einrichtung legen wir großen Wert auf Informationen über Biografie, Patientenverfügungen und Vollmachten – wohlwissend, dass nicht jeder gleich beim Einzug über dieses spezielle Thema sprechen möchte.

Wir gewährleisten die Begleitung in der palliativen Phase durch unsere kompetenten MitarbeiterInnen und wir ermöglichen es den Angehörigen auf Wunsch aktiv an der Begleitung teilzunehmen. Dabei wollen wir ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt nach ihren individuellen Vorstellungen gestalten; dazu kann gehören, mit dem Bett im Garten zu stehen oder eine letzte Zigarette zu rauchen. Der Name jedes Verstorbenen steht auf einem Blütenblatt unseres symbolischen Erinnerungsbaumes und einmal jährlich laden wir zu einem Gedenkabend ein.

Wir arbeiten eng mit den Hospizen und SAPV-Pflegediensten in unserem Bezirk zusammen.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

NPG Berlin
C/O Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
vom UNIONHILFSWERK

Richard-Sorge-Straße 21 A
D 10249 Berlin
T +49 30 4226 5833 / E-Mail

KPG / Gefördert durch