Pflegewerk Senioren Centrum Wisbyer Straße.

Einrichtung Pflegewerk Senioren Centrum Wisbyer Straße
Träger Pflegewerk Senioren Centrum Wisbyer Straße gGmbH
Kontakt Gabriele Neumann
Telefon 030 - 44677175
E-Mail gn@medinet-berlin.de
Internet www.pflegewerk.com
Projekttitel Konzept – Palliative Pflege
Projeklaufzeit 07/2014 - 06/2015
Projektziele
  • Gründung eines Qualitätszirkels „Palliative Geriatrie - Abendstern“
  • Fortbildung von MitarbeiterInnen in Palliative Care
  • Zusammenarbeit mit ambulanten und stationären Theodorus Hospizen
Mitglied seit 2013

Das Konzept „Palliative Pflege“ im Senioren Centrum Wisbyer Straße soll sowohl den internen als auch interdisziplinären MitarbeiterInnen unserer Einrichtung sowie den BewohnerInnen und Angehörigen auf gut verständliche Weise die von uns eingenommene Haltung zum Thema Palliative Pflege darlegen. Wir sind davon überzeugt, dass unser Respekt gegenüber der Würde und Autonomie unserer BewohnerInnen auch ihr Wohlbefinden im positiven Sinne beeinflussen wird und die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod erleichtert.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

Das Konzept „Palliative Pflege“ wurde von MitarbeiterInnen unserer Pflegeeinrichtung sowie MitarbeiterInnen des Pflegewerks im Projekt Abendstern erarbeitet und anschließend mit den Kolleginnen und Kollegen sämtlicher Bereiche besprochen und eingeführt.

Die palliative Pflege soll nicht als Konzept für sich alleine stehen, sondern als Haltung in die gesamte Einrichtungsphilosophie einfließen und allen zu Gute kommen. Im Zentrum unseres Handelns stehen die Individualität, Autonomie, Würde und Wohlbefinden unserer BewohnerInnen. Es sollen Schmerzen und belastende Symptome erfasst und gelindert werden, bestmögliche Lebensqualität bis zuletzt gefördert oder erhalten werden.

Sterben und Tod werden thematisiert, die Angehörigen werden unterstützt – auch über den Tod der/des BewohnerIn hinaus.

Eine gute Zusammenarbeit der Pflege und Betreuung, der Hauswirtschaft, des Sozialdienstes, der Verwaltung, aber auch den ÄrztInnen, TherapeutInnen, Ehrenamtlichen, SeelsorgerInnen und anderen Beteiligten ist uns wichtig. Diese Vernetzung ist der Grundpfeiler unserer palliativen Pflege.

Eine besondere Herausforderung in dieser Teamarbeit ist die Sicherstellung des Informationsflusses und -austausches zwischen den AkteurInnen. Wir suchen und pflegen eine gezielte regionale Vernetzung zum Wohle der BewohnerInnen und deren Angehörigen und zur Unterstützung unserer Teams.

Die Integration, Sicherung und Weiterentwicklung von Hospizkultur und Palliativversorgung hat bei uns einen hohen Stellenwert.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

NPG Berlin
C/O Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
vom UNIONHILFSWERK

Richard-Sorge-Straße 21 A
D 10249 Berlin
T +49 30 4226 5833 / E-Mail

KPG / Gefördert durch