Goldenherz GmbH Gesundheits- und Pflegezentrum.

Einrichtung Goldenherz GmbH Gesundheits- und Pflegezentrum
Träger Boris Levin
Kontakt Julius Mechtel
Telefon 030 - 460605100
E-Mail info@goldenherz.de
Internet www.goldenherz.de
Projekttitel Trauerarbeit und Abschiedskultur
Projektlaufzeit 01.10.2016 – 31.12.2018
Projektziele
  • Medizinisch-pflegerischer Versorgungsplan in der letzten Lebensphase (Palliative Geriatrie) einführen
  • Strukturierung der Prozesse bei Trauerarbeit und Abschiedskultur
  • Einführung und Evaluation von Maßnahmen, Qualifizierung und Begleitung der MitarbeiterInnen
Mitglied seit 2016

Trauerarbeit und Abschiedskultur in der letzten Lebensphase werden bei unseren BewohnerInnen mit ihren verschiedenen Glaubensrichtungen und Kulturen unterschiedlich gelebt und erlebt. Den sich daraus ergebenden Bedürfnissen wollen wir gerecht werden. Im Projekt werden Ziele und Maßnahmen erarbeitet, die MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen, die mit Sterbenden Kontakt und Begegnungen haben, für den angemessenen Umgang und Verhalten kompetent machen. Es sollen Rahmenbedingungen geplant werden, in denen die Angehörigen Verstorbener, aber auch MitbewohnerInnen und MitarbeiterInnen angemessen Abschied nehmen und ihre Trauer ausdrücken können.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

Goldenherz will gewährleisten, dass BewohnerInnen in ihrer letzten Lebensphase ihre Zeit in Selbstbestimmung und nach ihren Bedürfnissen gestalten können. Dieses betrifft besonders die Palliative Geriatrie. Trauerarbeit und Abschiedskultur sind dabei wesentliche Aspekte. Daher wurde das Projekt „Trauerarbeit und Abschiedskultur“ ins Leben gerufen.

Ziele des Projekts sind:

  • Die Bedürfnisse und kulturelle Gepflogenheiten der verschiedenen Glaubensrichtungen transparent zu machen, um diese in der Palliativphase auch zu berücksichtigen.
  • Die MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen, die mit Sterbenden Kontakt und Begegnungen haben, für angemessenen Umgang und Verhalten kompetent zu machen.
  • Rahmenbedingungen schaffen, in denen die Angehörigen Verstorbener, aber auch MitbewohnerInnen und MitarbeiterInnen die Möglichkeit haben, in angemessener Weise Abschied zu nehmen und ihre Trauer auszudrücken.

 

Über einen Zeitraum von zwei Jahren wird in regelmäßiger Abstimmung mit der Einrichtungsleitung in zweiwöchentlich stattfindenden Treffen das Thema „Trauerarbeit und Abschiedskultur“ systematisch behandelt und Maßnahmen und im Sinne der o.g. Ziele entwickelt und im Haus eingeführt.

Das Projektteam besteht aus MitarbeiterInnen und Leitungskräften aller Berufsgruppen wie  Pflege und Qualitätsmanagement, Medizin, Sozialarbeit, soziale Betreuung, Ehrenamtlichkeit und Hauswirtschaft.

Die Projektarbeit basiert auf einem bis Dezember 2018 in Projektstufen fortgeschrieben Projektplan.

Goldenherz bringt als Mitglied im Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin seine Erfahrungen durch regelmäßige Mitarbeit ein und lernt im Erfahrungsaustausch von anderen Netzwerkmitgliedern.

Die Texte wurden vom Träger verfasst. Der Betreiber der Seite übernimmt für den Inhalt keine Haftung.

NPG Berlin
C/O Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
vom UNIONHILFSWERK

Richard-Sorge-Straße 21 A
D 10249 Berlin
T +49 30 4226 5833 / E-Mail

KPG / Gefördert durch